15.03.2023 – Jahreshauptversammlung Fachgruppe LUF

Auf der diesjährigen Hauptversammlung der Fachgruppe LUF trafen sich die zuständigen Feuerwehrkameraden im Gebäude der Feuerwehr Friesoythe, unter anderem standen Neuwahlen auf dem Programm.  Zugführer Markus Bothen aus der FF Markhausen wurde in seinem Amt bestätigt. Außerdem wurde Hinnerk Esters aus der FF Gehlenberg als sein Stellvertreter für die neue Amtszeit gewählt. Insgesamt wurden im vergangen Jahr 13 Einsätze gefahren mit 260 Einsatzstunden.

25.02.2023 – Pumpenleistungsprüfung der TE Löschwasser

Am 25.02.23 wurde die Pumpenleistung des TE Löschwasser am C-Port in Sedelsberg getestet. Hier sollte das Konzept zur Wasserförderung der Technischen Einheit Löschwasser durchlaufen werden. Wasserentnahme war aus dem Küstenkanal, hier wurde die große Vogelsangpumpe mit Wasser versorgt. Es wurden vier Behälter aufgebaut und mit je einer Wasserleitung vom Abgang der ersten Pumpe versorgt. Rund 4000 m B-Leitung wurden bei dieser Prüfung verlegt, diese mussten nach durch die Kameraden der teilnehmenden Feuerwehren wieder aufgerollt und in den Fahrzeugen verlastet werden. Beteiligt waren die Wehren aus Ramsloh, Scharrel, Gehlenberg, Altenoythe, Friesoythe und Barßel

 

 

02.12.2022 – Verbandsversammlung des Kreisfeuerwehrverbandes Cloppenburg

Cloppenburg – Am Freitag, den 02.12 2022 fand in der Feuerwehr Technischen Zentrale in Cloppenburg, die Verbandsversammlung der Feuerwehren im Landkreis Cloppenburg statt. Am Anfang der Versammlung wurden auf dem Platz der FTZ ein Caddy und ein Wechselladerfahrzeug von den Vertretern der Kirchen geweiht. Dann ging es in die Schulungsräume der FTZ zur Weihnachtsdienstbesprechung. Kreisbrandmeister Arno Rauer begrüßte unter anderem: die Dezernentin des LK Cloppenburg Anne Tapken, stellvertretend für alle Mitarbeiter des Ordnungsamtes Ordnungsamtsleiter Dieter Schütte, stellvertretend für alle Mitarbeiter der FTZ Kreisschirrmeister Markus Wagner, Oldenburgischer Feuerwehrverbands Vorsitzender und Regierungsbrandmeister Udo Schwarz, den Vizepräsidenten des LFV Andreas Tangemann, Ehrenmitglieder des KFV, Günter Westendorf und Werner Buddelmeyer, Ehrenkreisbrandmeister Heinrich Oltmanns, den Präsidenten der Altersabteilung Wolfgang Grötzschel, sowie alle anwesenden Kameradinnen und Kameraden.
In seinem Bericht von KBM Arno Rauer, ging es noch einmal um das Thema Kreisfeuerwehrtag in Lindern, er sagte das es eine tolle Veranstaltung war und bedankte sich bei der FF Lindern für die Ausrichtung. Auch die Jubiläumsfeier (50 Jahre) der Kreisjugendfeuerwehr war ein toller Erfolg mit vielen Gästen, Ehrungen und Würdigungen. Die Jugendfeuerwehren im Landkreis Cloppenburg sind eine wichtige Stütze für unsere Feuerwehren, so Rauer.
Danach gab es eine kleine Vorschau auf das Jahr 2023: Fortführung und Fertigstellung des Konzeptes Einsatzstellenhygiene, Aufbau und Einsatzbereitschaft der neuen Technischen Einheit Löschwasser, Großübung im September 2023 mit dem Forstamt Ahlhorn, den örtlich zuständigen Feuerwehren, der TE Löschwasser und den drei Kreisfeuerwehrbereitschaften Cloppenburg, Vechta und Ammerland.
Weiter gab Rauer noch ein paar Informationen über das neue Übungszentrum an der FTZ. Die Planungen sind in der finalen Phase (Ausführungsplanung), das Leistungsverzeichnis ist erstellt, hier sind noch kleine Abstimmungen zu erledigen. Es ist geplant spätestens in der 50. KW die Ausschreibung zu veröffentlichen. Der Bauantrag ist in Abstimmung mit der Stadt Cloppenburg, der Entwässerungsantrag ist eingereicht, hier wird auf die Genehmigung gewartet. Geplant ist mit den Bauarbeiten im Frühjahr 2023 zu starten und die Fertigstellung ist für Ende 2023 vorgesehen. Wir sehen es bleibt spannend und wir freuen uns auf gute Gespräche und erfolgreiche Umsetzung zum Schutz unserer Kameraden und Kameradinnen und nicht zuletzt für die Sicherheit unserer Bevölkerung, so KBM Arno Rauer.

Neu bestellt wurden an diesem Abend:
Kreisjugendfeuerwehr – Neubestellung: David Middendorf FF Cloppenburg KJFW, Henning Hibben FF Barßel stv. KJFW und Jan Wasserthal FF Ramsloh stv. KJFW
Kreisfrauensprecherin – Bestellung und Wiederbestellung: Marie-Luise Coldehoff FF Essen Kreisfrauensprecherin, Vanessa Moorlampe FF Essen stellv. Kreisfrauensprecherin, Maren Schröder FF Barßel stellv. Kreisfrauensprecherin
Zugführer Drohnenzug – Wiederbestellung und Neubestellung: Markus Hedemann FF Garrel ZF Drohnenzug und Christian Zielske FF Essen stv. ZF Drohnenzug
Kreisfunkmeister – Neubestellung und Wiederbestellung: Bernd Dockmann KFM FF Lastrup und Norbert von Drehle stv. KFM FF Quakenbrück (nicht anwesend)
Kreisbrandschutzerzieher – Bestellung und Wiederbestellung: Franz Kühling Kreisbrandschutzerzieher FF Garrel und Daniel Glöckner stv. Brandschutzerzieher FF Friesoythe
Fernmeldezug – Bestellung und Wiederbestellung: Phillip Michel ZF Fernmeldezug FF Cloppenburg und Bernd Dockmann stv. ZF Fernmeldezug FF Lastrup
Gefahrgutzug – Bestellung und Wiederbestellung: Reinhard Vaske ZF GWG FF Emstek und Clemens Themann stv. ZF GWG FF Emstek

Markus Wagner wurde als Kreisatemschutzbeauftragter mit einem Präsentkorb verabschiedet.

Befördert wurden an diesem Abend: Hendrik Rauer vom Löschmeister zum Oberlöschmeister, Jens Kneese vom Hauptlöschmeister zum Brandmeister, Wilfried Düwel vom Brandmeister zum Hauptbrandmeister, Sascha Steenken vom Oberbrandmeister zum Hauptbrandmeister, Hartwig Henke vom Oberbrandmeister zum Hauptbrandmeister
Geehrt wurden: Tanja Bäker, Martin Withake, Matthias Middendorf, Helmut Hodes (war Krankheitsbedingt nicht anwesend), Frank Jansen und Phillip Michel mit der Ehrennadel in Bronze vom Landesfeuerwehrverband Niedersachsen.
Peter Deeben mit der Verdienstmedaille in Silber vom Oldenburgischen Feuerwehrverband.
Franz Josef Nording mit der Verdienstmedaille des Kreisfeuerwehrverbandes Cloppenburg am Band.
Guido Coldehoff (nicht anwesend) wurde vom MI Land Niedersachsen mit dem Silbernen Feuerwehrehrenzeichen am Bande ausgezeichnet.

Herr Dieter Schütte und Herr Daniel Plate wurde das Feuerwehrehrenzeichen am Bande für Zivilpersonen von Regierungsbrandmeister Udo Schwarz überreicht.

Zum Schluss bedankte sich Kreisbrandmeister Arno Rauer ganz herzlich für die gute Zusammenarbeit bei seinen Stellvertretern Franz – Josef Nording und Stefan Abshof.

21.11.2022 – Treffen der Brandschutzerzieher in Molbergen

Molbergen (Lk Cloppenburg) – Am Montag, den 21.11.2022 fand im Feuerwehrhaus Molbergen die Sitzung der Brandschutzerzieher des Kreisfeuerwehrverbandes Cloppenburg statt. Kreisbrandschutzerzieher Franz Kühlung (FF Garrel) eröffnete die Sitzung um Punkte 19:30 Uhr und begrüßte alle anwesenden Kameradinnen und Kameraden sowie Kreisbrandmeister Arno Rauer und den Stellv. Kreispressewart Thomas Giehl. Franz Kühling sprach über einige Themen der Brandschutzerziehung, die jetzt nach der Corona Phase langsam wieder Fahrt aufnimmt. Auch Neuwahlen standen an diesem Abend an, Peter Thoben (FF Barßel) gab bekannt, dass er nach fast 17 Jahre nicht weiter als Stellv. Kreisbrandschutzerzieher zur Verfügung steht. Kamerad Daniel Glöckner von der FF Friesoythe stellte sich an diesem Abend für das Amt des Stellv. Kreisbrandschutzerziehers zur Verfügung. Einstimmig wurde Kreisbrandschutzerzieher Franz Kühling und sein neuer Stellv. Daniel Glöckner von den Kameradinnen und Kameraden gewählt. Kreisbrandmeister Arno Rauer richtete die besten Grüße des Kreisfeuerwehrverbandes Cloppenburg aus und bedankte sich bei allen Kameradinnen und Kameraden für Ihre geleistete und sehr gute Arbeit. Ein kleines Highlight hatte KBM Rauer noch in seiner Tasche, er überreichte den ausscheidenden Stellv. Kreisbrandschutzerzieher Peter Thoben die Ehrennadel in Bronze des Landesfeuerwehrverbandes Niedersachsen. Zum Schluss der Dienstbesprechung wurden alle zu einem Rundgang durch das neue Feuerwehrhaus in Molbergen eingeladen.

Text und Bilder: Thomas Giehl – Stellv. Kreispressewart

16.11.2022 – Sitzung der Kreisfeuerwehr Frauensprecherinnen

Bevern (Lk Cloppenburg) – Am Mittwoch, den 16.11.um 19 Uhr trafen sich die Frauen der Freiwilligen Feuerwehren des Landkreises Cloppenburg, im Feuerwehrhaus in Bevern. Tanja Bäker die das Amt mit ihren zwei Stellvertreterinnen, 6 Jahre ausgeübt hat, stellte ihr Amt zu Verfügung. Franz Josef Nording, Stellvertretender Kreisbrandmeister, bedankte sich für die geleistet Arbeit in den letzten 6 Jahren. Zur Wahl stellte sich Marie Luise Coldehoff, von der Feuerwehr Essen. Sie wurde einstimmig Gewählt. Die beiden Stellvertreterinnen Vanessa Moorlampe von der Feuerwehr Essen und Maren Schröder von der Feuerwehr Barßel, wurden ebenfalls einstimmig Gewählt. Coldehoff muss noch vom Kreisbrandmeister, Arno Rauer Bestellt werden. Im Anschluss wurden die Arbeiten der Fachbereiche ABC Dienst und die Drohnen Gruppe vorgestellt. Sie berichteten über ihre umfangreichen Aufgaben.

Foto und Text: Friedhelm Kröger und Drohne

12.11.2022 – Jährliches Treffen der Kreisfeuerwehrbereitschaft in Bösel

Bösel (Lk Cloppenburg) – Am 12. November 2022 waren die aktiven und ehemaligen Mitglieder der Kreisfeuerwehrbereitschaft Cloppenburg zu ihren jährlichen Treffen zu Gast im Feuerwehrhaus Bösel. Viele Gäste aus dem Bereich Feuerwehr und dem Landkreis Cloppenburg folgten der Einladung. An diesem Abend wurde Kamerad Harald Harms für 10 jährige Mitgliedschaft geehrt. Ihm wurde das Strahlrohr vom Stellv. Kreisfeuerwehrbereitschaftsführer Sascha Steenken und Kreisfeuerwehrbereitschaftsführer Hartwig Henke überreicht. Dazu gratuliert der Kreisfeuerwehrverband Cloppenburg recht herzlich.

10.11.2022 – Neues Führungstrio der Kreisjugendfeuerwehr

Ramsloh (Lk Cloppenburg) – Kennt ihr noch Arthur? – Arthur, unser „ehemaliger“ Kreisjugendfeuerwehrwart, durfte gestern seine letzte Jugendwartsitzung abhalten. Aufgrund seines derzeitigen Amtes als Gemeindebrandmeister der Gemeinde Bösel, ließ er sich nicht erneut zur Wahl aufstellen. Unter scharfen Blicken unseres stv. Kreisbrandmeisters Stefan Abshof, der als Wahlleiter fungierte, wurde die Wahl durchgeführt. David Middendorf kandiert für das Amt des Kreisjugendfeuerwehrwartes, Henning Hibben und Jan Wasserthal jeweils für das Amt des Stellvertreters. Unsere „neuen“ drei Musketiere, welche gestern einstimmig aus den Reihen der Jugendwarte gewählt wurden. Wir blicken zurück! – Seit 2016 üben Arthur, David und Henning das Amt aus. Es hat sich viel gezeigt, aber blicken auch gerne auf besondere Momente zurück. Zurückblicken ist nicht alles, denn die Zukunft hält viel bereit. Als Team werden sie die kommenden Aufgaben in den nächsten drei Jahren gemeinsam angehen.

10.11.2022 – Wahlen beim Fernmeldezug des Lk Cloppenburg

Cloppenburg – Am 10. November 2022 trafen sich die Kameraden des Fernmeldezuges an der FTZ in Cloppenburg zur Wahl der Funktionsträger. Sowohl die Amtszeit der Zugführer als auch die der Sachgebietsleiter und Stellvertreter waren abgelaufen. Auch der Stellv. Kreisbrandmeister Stefan Abshof ließ es sich nicht nehmen bei der Wahl dabei zu sein.

Die Anwesenden Mitglieder wählten die folgenden Positionen:

Hermann Siemer (Leiter Sachgebiet 1+4)
Stefan Reiners (stv. Leiter Sachgebiet 1+4)
Torsten Reinken (Leiter Sachgebiet 2+3)
Michael Drüding (stv. Leiter Sachgebiet 2+3)
Martin Schwienhorst (2. Stv Zugführer)
Bernd Dockmann (Stv. Zugführer)
Philipp Michel (Zugführer)

Stefan Abshof gratulierte den neu und wiedergewählten Kameraden und betonte wie wichtig und anspruchsvoll die Arbeit der Fernmelder mittlerweile geworden ist.
Im Bild von rechts nach links:
Stefan Abshof, Hermann Siemer, Torsten Reinken, Michael Drüding, Philipp Michel, Bernd Dockmann, Herbert Steenken und Niklas Lampe.

15.10.2022 – Bereitschaftsübung der KFB Cloppenburg

Apen (LK Ammerland) – Am Samstag, den 15.10.2022 wurde die Kreisfeuerwehrbereitschaft Cloppenburg gegen 08:46 Uhr von der Großleitstelle Oldenburg zu einer Einsatzübung nach Apen im Landkreis Ammerland alarmiert. Alle 4 Fachzüge machten sich auf den Weg, Zug 1 und 4 trafen sich beim Lidl Zentrallager in Cloppenburg. Zug 2 schloss sich der Fahrzeugkolonne in Peheim und Zug 3 in Friesoythe an. Angekommen in Apen bei der Firma AMF Bruns, erwartete den Einsatzkräften aus Cloppenburg mehrere Szenarien.

Auf einem Bauernhof stand ein Gebäude in Vollbrand. Ein weiteres Gebäude in den mehrere Personen vermisst wurden, war stark verraucht. Hier galt es sofort mit der Menschenrettung zu beginnen und das Feuer zu bekämpfen. Unter Atemschutz wurden die verrauchten Räume durchsucht und die vermissten Personen ins freie gebracht. Mit Unterstützung des Zuges Wasserversorgung wurden ca.1500m Schlauchleitung verlegt. Mit einer Riegelstellung wurde die Ausbreitung des Feuers auf angrenzende Gebäude verhindert.

Der 4. Zug musste mehrere technische Rettungen durchführen. Ein Gabelstapler kippte beim rangieren um, da sich seitlich ein Fahrradfahrer befand wurde dieser unter dem Stapler eingeklemmt. Mit Hebekissen und weiteren Equipment wurde die eingeklemmte Person schnell durch die erfahrenden Einsatzkräfte befreit. Weiter ereignete sich auf dem Firmengelände ein schwerer Verkehrsunfall mit eingeklemmten Personen. Hier wurde das Dach mit schwerem Gerät abgenommen, damit man schnell die verletzten und eingeklemmten Personen befreien konnte. Auch hier konnte man sehen, dass alle Einsatzkräfte Hand in Hand vorzüglich gearbeitet hatten.

Während der Übung wurden weitere Szenarien aufgerufen, jeweils wurde eine Person unter einem Teleskoplader und unter einer Maschine eingeklemmt. Auch hier arbeiteten die Einsatzkräfte die Übung souverän ab.

Weitere Kameradinnen und Kameraden mussten in einem nahen gelegenen Gewässer eine Ölsperre setzen, da es zu einem Ölaustritt gekommen war. Weiter wurde auch ein Graben mit einer vorgefertigten Alusperre geschlossen.

Alles in allem war es eine gelungene Kreisbereitschaftsübung die Bereitschaftsführer der KFB Ammerland Thorsten Prüsener und seinen Stellvertreter Henning Hinrichs ausgearbeitet hatten.

Bei einem gemeinsamen Mittagessen im Feuerwehrhaus Apen bedankte sich Kreisbereitschaftsführer Hartwig Henke und sein stellv. Sascha Steenken bei allen Verantwortlichen der KFB Ammerland bzw. der Feuerwehr Apen für die Ausarbeitung der Übung und über die Gastfreundschaft im Feuerwehrhaus in Apen. Auch Kreisbrandmeister Arno Rauer und Regierungsbrandmeister Udo Schwarz ergriffen das Wort und sagten: Ihr alle habt heute mal wieder euer Können unter Beweis gestellt. Alle Bürgerinnen und Bürger können sehr froh sein, dass wir eine so starke Kreisfeuerwehrbereitschaft im Landkreis Cloppenburg haben“.

20.06.2022 – Trauer um Ehrengemeindebrandmeister Johann Schulte

Ramsloh (Lk Cloppenburg) – Die Kameradinnen und Kameraden der freiwilligen Feuerwehr Ramsloh trauern um ihren Ehrengemeindebrandmeister der Gemeinde Saterland – 1. Hauptbrandmeister Johann Schulte. Weiterlesen