Verbandsversammlung OFV 12.5 - Kreisfeuerwehrverband Cloppenburg

Direkt zum Seiteninhalt
Aktuelles > 2018
 
Oldenburgischer Feuerwehrverband e.V. tagte in Edewecht
Text und Bilder: Thomas Giehl - stellv. KPW
Bild: v.l.n.r. Geschäftsführer Christian Rhein, Sprecher AK Internet Thomas Giehl, Leiter der BF WHV Steffen Lutter, KBM a.D. Heinrich Oltmanns, stellv. Verbandsvorsitzender Udo Schwarz, Verbandsvorsitzender RBM Dieter Schnittjer
Edewecht- LK Ammerland – Zur Vertreterversammlung des Oldenburgischen Feuerwehrverbandes hatte in diesem Jahr der Verbandsvorsitzende Regierungsbrandmeister Dieter Schnittjer zum Gasthof am Markt in Edewecht eingeladen.
Um genau 14:00 Uhr eröffnete Regierungsbrandmeister Dieter Schnittjer die Versammlung mit mehr als 180 Gästen. Nach der Eröffnung und Begrüßung durch den Verbandsvorsitzenden wurde den verstorbenen Kameraden aus dem Jahre 2017 gedacht, hier erhoben sich alle Anwesenden von den Plätzen.
Weiter ging es mit der Feststellung der ordnungsgemäßen Ladung und der Beschlussfähigkeit, danach wurde die Genehmigung der Niederschrift der Vertreterversammlung vom 13.05.2017 in Oldenburg eingeholt.
Das erste Podiumsgespräch mit den Ehrengästen Bürgermeisterin Petra Lausch (Gemeinde Edewecht), Landrat Jörg Bensberg (LK Ammerland) und Minister für Wissenschaft und Kultur Björn Thümler behandelte folgende Themen: Gefahrenschwerpunkte der Gemeindefeuerwehren, Arbeitgeberakzeptanz der Industrie- und Gewerbebetriebe wie auch der öffentliche Arbeitgeber. Verantwortung & Präventionen / des Landkreises für Katastrophenschutz, Maßnahmen der Landesregierung zur Unterstützung und Förderung des Ehrenamtes in vielen Bereichen unserer Gesellschaft, Umsetzung des neuen Brandschutzgesetzes im Landtag.
In seinem Jahresrückblick 2017 berichtete der Verbandsvorsitzende über die innovative Verbandsarbeit des Oldenburgischen Feuerwehrverbandes. Hier ging er insbesondere auf die gute wirtschaftliche Situation im Oldenburger Land und auf das große Engagement in den zahlreichen Ortsfeuerwehren ein. Er lobte die hervorragende Kinder- und Jugendarbeit, welche sehr positiv die Nachwuchsgewinnung sicherstellt. Eine große Freude ist ihm die vertrauensvolle Zusammenarbeit im geschäftsführenden Vorstand mit den Kameraden Heinrich Oltmanns, Heiko Basshusen und Christian Rhein. Ein großer Meilenstein der OFV – Verbandsarbeit sind die Arbeitskreise, hier nivellieren Führungskräfte eine gemeinsame Ausbildungsqualität, einen intensiven Informationsaustausch sowie eine gegenseitige Hilfestellung.
Klaus Fischer informierte die Kameraden als Sprecher der Rauchdurchzündungsanlage (RDA), dass bis jetzt ca. 500 Feuerwehrkameraden an diesem Training teilgenommen haben. Angestrebt sind ca. 260 Feuerwehrkameraden im Jahr.
Im zweiten Podiumsgespräch mit den Ehrengästen Jürgen Grüll (Leitender Regierungsdirektor der PD Oldenburg), Vorstandsmitglied der Öffentlichen Versicherungen Oldenburg Jürgen Müllender, Thomas Kossendey Präsident Oldenburgische Landschaft und vom Landesfeuerwehrverband Niedersachsen Vizepräsident Andreas Tangemann wurden folgende Themen besprochen: Entwicklung der Stabsarbeit für den Katastrophenschutz in den Landkreisen, Strukturreform des Brandschutzes in Niedersachsen, Starker Anstieg zur Schadenquote ,,Landwirtschaft“, Bedeutung der Brandschutzerziehung.
Nach der Podiumsdiskussion übernahm der stellv. Vorsitzende Heiko Basshusen das Wort und kündigte die Neuwahlen des Verbandsvorsitzenden, eines stellv. Verbandsvorsitzenden (Heinrich Oltmanns scheidet aus), einen Sprecher des Arbeitskreises Werkfeuerwehren und einen neuen Sprecher des Arbeitskreises Internet an. Zunächst wurde der stellv. Vorsitzende Kreisbrandmeister a.D. Heinrich Oltmanns aus seinem Amt entlassen. Gleichzeitig bekam er die Ehrenmitgliedschaft zugesprochen und es wurde ihm die Ehrennadel in Gold vom OFV verliehen.

Die Neuwahlen vielen folgendermaßen aus:

Regierungsbrandmeister Dieter Schnittjer wurde einstimmig als alter und neuer Verbandsvorsitzender bestätigt.
Als stellv. Vorsitzender wurde einstimmig Udo Schwarz aus Vechta bestätigt.
Als neuer Sprecher des Arbeitskreises Internet wurde einstimmig Thomas Giehl bestätigt.
Als neuer Sprecher des Arbeitskreises Werkfeuerwehren wurde einstimmig Michael Jacob bestätigt.

Das  Führungsteam um den Geschäftsführender Vorstand Geschäftsführer Christian Rhein, Vorsitzender + Regierungsbrandmeister Dieter Schnittjer, Stv. Vorsitzender Heiko Basshusen Kreisbrandmeister Wesermarsch, Udo Schwarz Stv. Kreisbrandmeister Vechta“  wird in den nächsten Jahren den Gesamt-Vorstand führen und alle OFV Verbandsaktivitäten verantworten.

Ehrungen:
Ehrennadel in Gold des Oldenburgischen Feuerwehrverbandes:
Herr Björn Thümler Niedersächsischer Minister für Wissenschaft und Kultur
Herr Thomas Kossendey Präsident der Oldenburgischen Landschaft
Herr Jürgen Grüll Leitender Regierungsdirektor der PD Oldenburg

Ehrenmedaille des Oldenburgischen Feuerwehrverbandes
Herr Dieter Vahlenkamp Sprecher des Arbeitskreises Feuerwehrmuseum  

Ehrenmitgliederschaften
Kreisbrandmeister a.D. Heinrich Oltmanns, KFV Cloppenburg
Herr Steffen Lutter, Leiter der BF Wilhelmshaven.

Eine besondere Ehrung übernahm Ernst Hemmen (Regierungsbrandmeister für die Landkreise Aurich, Leer, Wittmund und die Stadt Emden). Er überreichte Regierungsbrandmeister Dieter Schnittjer die Ehrennadel der Ostfriesischen Feuerwehren für besondere Verdienste im Ostfriesischen Feuerwehrwesen.

Nach einer kurzen Pause übernahm Christian Rhein das Wort und erläuterte den Kassenbericht aus 2017, weiter ging es mit dem Bericht der Kassenprüfer. Nun wurden die Genehmigungen der Rechnungsabschlüsse und die Entlastung des geschäftsführenden Vorstandes eingeholt. Genehmigt wurde außerdem der Haushaltsvoranschlag für die Jahre 2018 und 2019. Als neue Kassenprüfer wurden Rainer Deeken vom KFV Ammerland und Walter Schumacher vom KFV Cloppenburg bestätigt.
Christian Rhein bedankte sich zum Schluss der Verbandsversammlung für die hervorragende Zusammenarbeit des Vorstandes und aller Kreisfeuerwehrverbände und schloss gegen 17:30 Uhr die Versammlung.
Zurück zum Seiteninhalt