Getreue zu Gast beim KFV - Kreisfeuerwehrverband Cloppenburg

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Aktuelles > 2016
Besuch der Getreuen beim KFV Cloppenburg
Text: Harro Hartmann, ehem. OFV-Sprecher der PW
Bilder: Harro Hartmann und Bernd Dockmann, FTZ Cloppenburg
Kreisfunkmeister Bernd Dockmann stellte den neuen ELW 2 der Kreisfeuerwehr Cloppenburg, seine Einrichtung und die Einsatzmöglichkeiten vor. FTZ-Leiter Robert Deters (r.), KBM Heinrich Oltmanns (2.v.r.) und stv. KBM Arno Rauer (l.) informierten die OFV Ehrenmitglieder "Die GETREUEN" mit ihrem Sprecher Ernst-August Müller (hinten Mitte) umfangreich.
Die Feuerwehrtechnische Zentrale (FTZ) des Landkreises Cloppenburg war eines der beiden Ziele der Ehrenmitglieder des OFV „DIE GETREUEN“ im September 2016. Alljährlich werden die Ehrenmitglieder von einem Landkreis oder kreisfreien Stadt bzw. einer Kommune zu einem Informationsbesuch eingeladen. Im September 2016 waren zehn der Ehrenmitglieder „DIE GETREUEN“ der Einladung des LK Cloppenburg gefolgt. Um 11 Uhr wurden sie von Brandschutzprüfer Wolfgang Grötzschel und Kreisbrandmeister und Kreisfeuerwehrverbandsvorsitzenden Heinrich Oltmanns sowie seinem Stellvertreter Arno Rauer im Kreishaus begrüßt. Wenig später während des Rundganges durch das Kreishaus kam auch Erster Kreisrat Neidhard Varnhorn in Vertretung des verhinderten Landrats Johann Wimberg hinzu und hieß die Gäste  herzlich willkommen. Er stellte u.a. die Sitzungsräume des parlamentarischen Bereiches, aber vorrangig die Strukturen, insbesondere der Feuerwehren des LK Cloppenburg vor. Die ehemalige Leitstelle, in der heute u.a. die Rechnungen des Rettungsdienstes geschrieben werden, aber im Katastrophenfall als Fernmeldezentrale genutzt werden kann, und die Zentrale des Katastrophenschutzstabes wurden in Augenschein genommen.

Nach dem Mittagessen in der Kantine des Kreishauses begaben sich die Gäste unter der Leitung von KBM Heinrich Oltmanns und stv. KBM Arno Rauer zur FTZ. Dort begrüßte sie der Leiter der FTZ, Robert Deters, die neugierigen Führungskräfte und Funktionsträger a.D. aus dem OFV-Bereich und Kreisfunkmeister Bernd Dockmann stellte den neuen ELW 2 der Kreisfeuerwehr Cloppenburg, seine Einrichtung und die Einsatzmöglichkeiten vor. Mit diesen ersten Eindrücken ging es zur Kaffeepause in den Besprechungs- und Schulungsraum. Hier stellte Robert Deters den Aufbau der FTZ anhand einer Präsentation eindrucksvoll und informativ vor. Danach wurde ein Rundgang durch die FTZ-Räumlichkeiten unternommen und damit lernten die Gäste auch einige FTZ-Mitarbeiter bei ihrer Arbeit kennen. So wurden im Detail Informationen zur Atemschutzwerkstatt und -übungsanlage vermittelt und die Schlauchwaschanlage mit Trockenturm wurde während  die Wäsche von B-Druckschläuche in der Praxis gezeigt.

Ein weiterer Höhepunkt war abschließend die Vorstellung des neuen Hubrettungsfahrzeuges, der Drehleiter DLK. Die Stadt Cloppenburghatte tief in das Stadtsäckel greifen müssen um diese zukunftssichere Neubeschaffung zu tätigen. Der Lk Cloppenburg und die übrigen Gemeinden im Kreis übernahmen 375.000,- € für das Fahrzeug welches grundsätzlich für den Einsatz im ganzen Kreisgebiet vorgesehen ist. Von der Öffentliche Versicherungen Oldenburg kamen per Scheck weitere 5.000,- €. KBM a.D. Hubert Thoben, Lindern, und der ehemalige OFV-Sprecher der Presswarte Harro Hartmann, Harpstedt, ließen es sich nehmen mit der Drehleiter aus 40 Meter Höhe einen Blick auf Cloppenburg und insbesondere auf die FTZ zuwerfen, zumal Robert Deters von einer geplanten Aufstockung des eingeschossigen Gebäudes berichtet hatte. Abschließend bedankte sich der Sprecher der Ehrenmitglieder, KBM a.D. Ernst-August Müller, Bookholzberg, für die kameradschaftliche Aufnahme sowohl im Kreishaus als auch in der FTZ und Vermittlung vieler neuer feuerwehrtechnischer Entwicklungen. Einen Tischwimpel mit der Aufschrift  „DIE GETREUEN“ überreichte Ernst-August Müller an KBM Heinrich Oltmanns mit der Bitte diesen als Dank an den Ersten Kreisrat Neidhard Varnhorn weiterzugeben.
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü